Swiss Life (Capital Leben) zum Schadensersatz verurteilt

Home/Allgemein, Rechtsprechung, Versicherungsrecht, VR 2017/Swiss Life (Capital Leben) zum Schadensersatz verurteilt

Swiss Life (Capital Leben) zum Schadensersatz verurteilt

Der von uns vertretene Mandant hat einen Rentenversicherungsvertrag mit integrierter Vermögensverwaltung beim Versicherer Swiss Life Liechtenstein AG (vormals Capital Leben) abgeschlossen. Mit diesem Vertrag hat er nahezu einen Totalverlust erlitten. Der Vermögensverwalter hat die anvertrauten Gelder hochspekulativ in Produkte des grauen Kapitalmarkts angelegt. Der Versicherer hat die ihm obliegende Überwachung nicht durchgeführt. Unser Mandant warf dem Versicherer vor, nicht ordnungsgemäß über die Risiken der Vermögensverwaltung, insbesondere über das Totalverlustrisiko, aufgeklärt zu haben. Das Landgericht Marburg hat unseren Mandanten Recht gegeben und den Versicherer Swiss Life Liechtenstein AG nach Beweisaufnahme vollumfänglich zum Schadensersatz verurteilt. HMRP vertritt eine Vielzahl von Anlegern, die entsprechende Verträge mit Swiss Life Liechtenstein AG abgeschlossen haben.

By | 2017-01-07T15:50:14+00:00 Januar 7th, 2017|Allgemein, Rechtsprechung, Versicherungsrecht, VR 2017|0 Comments

About the Author:

Härle & Martinovic ist eine Rechtsanwaltskanzlei, die ihren Mandanten rechtlich fundierte, individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen auf hohem Niveau anbietet.

Leave A Comment